Schwimmabteilung nimmt Training wieder auf

Wichtig: für weitere Infos bitte die abteilungseigene Website tvn-swim.de besuchen!

Liebe Vereinsmitglieder und liebe Eltern,

als Schwimmabteilung des TVN sind wir froh, dass wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Da die Hallennutzung wie überall an Auflagen gebunden ist, sind wir allerdings eingeschränkt und von einem „Normalbetrieb“ zu Beginn deutlich entfernt. Das bedeutet, nicht alle Schwimmer werden sofort in dem bekannten Umfang beim TVN schwimmen können.

Wir sind jedoch bemüht – soweit die Rahmenbedingungen dafür gegeben sind – Schritt für Schritt zu dem gewohnten Schwimmen in den bestehenden Schwimmgruppen zurückzukehren. Wie schnell das tatsächlich möglich sein wird, kann jedoch derzeit keiner sagen…

Wir sind zum einen an die Verfügungen der Gemeinde als Badbetreiber gebunden. Zum anderen müssen wir die spezifischen Herausforderungen, die an ein Vereinsschwimmen gestellt werden, berücksichtigen. Wir werden das mit Augenmaß tun. Das geht jedoch nur, wenn alle mitmachen. Wie ihr unseren Hygieneregeln entnehmen könnt, ist die Wiederaufnahme des Schwimmbetriebs mit einer Vielzahl von Fragen verbunden. Wir betreten hier alle zusammen „Neuland“. Es wird sicher ein paar Einheiten brauchen, bis Trainer und Schwimmer sich gut damit zu Recht finden.  

Wir werden uns jedoch nur dann die gerade gewonnene Möglichkeit des Schwimmtrainings erhalten können, wenn wir uns von Anfang an bemühen, die Regeln zu beachten. Daher werden wir in der Umsetzung konsequent sein müssen. Das bedeutet auch: wer sich erkennbar nicht daran hält, kann nicht teilnehmen!

Das klingt jetzt sehr „ernst“. Doch – ganz sicher – die Freude, endlich wieder ins Wasser zu dürfen, überwiegt!

Vor den Sommerferien beginnen wir zunächst das Training für unsere älteren Schwimmer. Sollte dies alles reibungslos verlaufen, bekommen auch jüngere Schwimmer – Seepferdchen und Frösche – die Gelegenheit in den Sommerferien alle 2 Wochen einmal zu trainieren. Aufgrund der ganzen Bestimmungen, wird nur ein „richtiges“ Bahnenschwimmen möglich sein. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Kinder nicht jede Woche zum Schwimmen kommen können. Wir haben nur begrenzte Zeiten und die Hygienemaßnahmen lassen eine hohe Frequentierung der Bahnen nicht zu. Daher muss  das Kind für jeden Schwimmtermin angemeldet werden.


Ein Schwimmen für die Vor-Seepferdchen-Kinder und alle Anfängerschwimmgruppen ist zur Zeit leider noch nicht möglich. Dies betrifft alle Kinder, die im Vario-Becken schwimmen und die Donnerstagsgruppen von Manfred (15.15 – 16-00h), von Sandra (15.15 – 16-00h und 16.00 – 16.45h) und Franzis Samstagsgruppe (18.00 – 18.45h).

Wir müssen auch darauf hinweisen, dass alle Kinder die zum Schwimmen kommen in der Lage sein müssen, sich schnell (max. 15 Min.) und alleine umziehen zu müssen. Fönen ist nicht möglich. Eltern dürfen weder mit in den Bistrobereich, noch in die Umkleidekabinen.

Die Einzelheiten zur Anmeldung, Hygienevorschriften und Regeln finden Sie hier:

TVN-Schwimmer Robert Ranz zum Sichtungstraining eingeladen

Landestrainer Schwimmen, Jürgen Verhölsdonk, berief Endes des Jahres jeweils 5 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2010 und 2009 zu einem „Sichtungslehrgang: Talentfördermaßnahme“. Auch Robert Ranz (JG 09) vom TVN gehörte zu den ausgewählten Schwimmtalenten. Für ihn stand damit die erste Woche der Herbstferien ganz im Zeichen seiner favorisierten Sportart. Vom 14. – 18.10. wurden die jungen Schwimmer durch 3 renommierte und für diese Maßnahme abgestellte Trainer in der Schwimmsportschule in Übach-Palenberg angeleitet. Neben dem Schwimmen standen vielfältige weitere Inhalte auf dem Programm, wie Koordinations- und Krafttraining, Ernährung, Informationen zum Thema Doping sowie „Vorstellung eines Topathleten“ am Beispiel von Michael Phelps.

Im schwimmerischen Teil lag der Schwerpunkt nicht auf „Kacheln zählen“, das heißt möglichst viele Meter schwimmen, sondern auf technischen Elementen, wie Starts und Wenden sowie Unterwasserphasen und Delphinkicks. Die technische Analyse wurde durch Videoaufnahmen unterstützt. Robert war beeindruckt und zugleich begeistert von dieser erlebnisreichen Woche. Er hat eine Menge neuer Erfahrungen mitnehmen können, die er im Training und im Wettkampf umsetzen möchte.

Jürgen Dietzsch, Trainer des TVN, war von der Auswahl Roberts zum Sichtungstraining nicht überrascht. „Robert gehört zu den ganz wenigen, die sich von Anfang an wie selbstverständlich im und durch das Wasser bewegen. Ein Talent wie Robert findet man sehr selten“. Aber, so Jürgen Dietzsch, auch für Robert gilt: Talent allein reicht nicht, um ein „Großer“ zu werden. Es braucht eine Menge Einsatzbereitschaft. Schwimmen ist eine sehr trainingsintensive Sportart, die den Athleten und den „Schwimmereltern“ schon in jungem Alter viel abverlangt – für Robert sind das ca. 10 Stunden Training in der Woche plus Fahrzeit. Das ist für die meisten kaum vorstellbar.“

Nur durch eine gute Vereinsarbeit ist es möglich, Talente zu finden und den Spaß am Sport zu fördern. Darin sieht der TVN, so Frank Bülow, Abteilungsleiter Schwimmen, eine vorrangige Aufgabe in der Vereinsarbeit.

Nikolausschwimmfest 2015 in Bad Godesberg

Nikolausschwimmfest Bonn 15-1

Protokoll_Nikolaus_2015

Mit 13 Aktiven nahm der TV Neunkirchen am 36. Nikolausschwimmfest der SG WAGO in Bonn Bad Godesberg teil. Die Schwimmer der 13 teilnehmenden Vereine bildeten beim traditionellen Wettkampf am Nikolaustag ein quantitativ und qualitativ starkes Starterfeld. Das Nikolausschwimmfest ist auch wegen der süßen Überraschungen bei den jüngeren Jahrgängen beliebt. Und so nutzte auch der TV Neunkirchen die Möglichkeit und schickte gleich fünf Wettkampfneulinge an den Start. Auf diese Weise leistet der TVN einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung und somit für eine erfolgreiche Nachführarbeit im Wettkampfbereich, so Robert Janssen, Abteilungsleiter der Schwimmabteilung des TVN.

Tilo Haarhoff (JG 08), Merle Heikamp (JG 08), Mia Utscheid (JG 08), Sophie Bülow (JG 07) sowie Malte Winter (JG 07) gingen zum ersten Mal für den TVN an den Start und konnten sich zur Freude der Trainer Lisa Kersten und Axel Schütz in jeweils starken Teilnehmerfeldern gut behaupten und wichtige Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

Für die Podestplätze sorgten dann allerdings die erfahrenen Nachwuchsschwimmer. Vor allem Leo Schlaack (JG 04) präsentierte sich in bestechender Form und konnte alle fünf Starts für sich entscheiden (50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Brust, 50m Freistil und 100m Lagen). Aber auch Adam Triantafyllos (JG 07) unterstrich seine derzeit gute Form mit zwei 2. Plätzen (50m Brust, 50m Kraul) sowie einem 3. Platz (50m Rücken).

Mit starken Leistungen, neuen Bestzeiten und vielen vorderen Platzierungen warteten außerdem Emma Henning (JG 06), Jule Schütz (JG 06), Duncan Henning (JG 06), Benjamin Weihe (JG 08) und Lasse Kerstgens (JG 08) auf.

Nach den vielen sportlichen Höhepunkten ließ es sich der Nikolaus – wie immer – nicht nehmen, alle Wettkämpfer in der Schwimmhalle zu überraschen.

Die Schwimmabteilung des TVN wünscht an dieser Stelle allen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Festtage.


 

 

Schwimmen: Kreismehrlagenpokal 2015

Am 15.11.15 beteiligte sich der TV Neunkirchen am Kreismehrlagenpokal in St. Augustin. Neben den Entscheidungen in den Einzeldisziplinen ging es vor allem auch um die Kreispokalwertung des Rhein-Sieg-Kreises. In den einzelnen Jahrgängen werden die drei besten Einzelergebnisse bepunktet und addiert, so dass bei diesem Wettkampf Allrounderqualitäten gefragt waren.
Das TVN-Team ging mit insgesamt 10 Aktiven an den Start und präsentierte sich in einer äußerst guten Form. Die Starter des TVN konnten mit vielen neuen Bestzeiten in den Einzelwertungen glänzen. Insgesamt belegten die Aktiven 9 mal Platz 1, 6 mal Platz 2 und 6 mal Platz 3. Das bedeutete auch ein sehr erfolgreiches Abschneiden in den Pokalwertungen. Vor allem Adam Triantafyllos (JG 07 – 50m Rücken, 50m Brust, 50m Freistil) und Jule Schütz (Jg 06 – 50m Brust, 50m Freistil, 100m Lagen) (Foto) ließen der Konkurrenz keine Chance und sicherten sich mit jeweils 3 Siegen in den Einzelwertungen auch die Pokalwertung in ihren Jahrgängen. Erwähnenswert, dass sich Jule über 100m Lagen mit ihrer Zeit von 1:39,59 Min. erstmalig an die Spitze der aktuellen Saisonbestenliste des Schwimmbezirks Mittelrhein im Jahrgang 2006 setzen konnte. Den hervorragenden 2. Platz in der Pokalwertung sicherten sich Benjamin Weihe (JG 08), der 2 Einzelwertungen (25m Rücken, 25m Kombination) für sich entscheiden konnte, und Jana Winter (JG 05 – Startrecht SG WAGO). Duncan Henning (Jg 06) landete in der Pokalwertung auf einem guten 3. Platz. Für die weiteren Podestplätze des TVN-Teams sorgten Lasse Kerstgens, Helena Tietz, Sarina Märzhäuser, Leo Schlaack und Vater Andreas Schlaack. Dank der Unterstützung durch die Kampfrichter Andrea Schlaack und Franz Maschke war der Wettkampf für den TVN wirklich eine tolle Teamleistung, so Robert Janssen, Abteilungsleiter Schwimmen.
Die Erfolge vor allem in den jüngeren Jahrgängen zeigen, dass die vor ca. einem Jahr begonnene Neuausrichtung der Abteilung mit dem Fokus auf die Nachwuchsförderung, erste Früchte trägt.

 

Einzelne Ergebnisse Kreismehrlagenpokal 2015 Sankt Augustin des TV 1908 Neunkirchen am 15.11.15:

Adam und Jule Kreismehrlagenpokal-1
Lasse Kerstgens, Jg08:
25m Rücken Platz 6
25m Brust Platz 6
25m Brust Arme-Kraul Beine Platz 4

Benjamin Weihe Jg 08:
25m Rücken Platz 1
25m Brust Platz 4
25m Kraul Platz 6
25m Brust Arme-Kraul Beine Platz 1

Adam Triantafyllos, Jg07:
50m Rücken Platz 1
50m Brust Platz 1
50m Kraul Platz 1
Jule Schütz, Jg 06:
50m Schmetterling Platz 3
50m Rücken disqu.
50m Brust Platz 1
50m Kraul Platz 1
100m Lagen Platz 1
Helena Tietz, Jg 06:
50m Rücken Platz 4
50m Brust disqu.
50m Kraul Platz 10
Duncan Henning, Jg 06:
50m Rücken Platz 3
50m Brust Platz 2
50m Kraul Platz 4

Jana Winter, Jg 05 (Startrecht SG Wago):
50m Schmetterling Platz 5
50m Rücken Platz 2
50m Brust Platz 3
50m Kraul Platz 2
100m Lagen Platz 2

Sarina Märzhäuser, Jg 05 (Startrecht SG Wago):
50m Schmetterling Platz 8
50m Rücken Platz 6
50m Kraul Platz 3
100m Lagen Platz 3

Leo Schlaack, Jg 04:
50m Schmetterling Platz 5
50m Rücken Platz 7
50m Brust Platz 3
50m Kraul Platz 6
100m Lagen Platz 4

Andreas Schlaack, Jg 70:
50m Schmetterling Platz 2
50m Brust Platz 2
50m Kraul Platz 1

Schwimmer beim 1. Derschlager-Mini-Crocodile-Cup

Am 19.09.2015 fand in Derschlag erstmals der Mini-Crocodile-Cup für den Schwimmnachwuchs statt. Am Start waren die Jahrgänge 2009 bis 2005. Neben den üblichen Einzelwertungen ging es in dem extra auf die Belange von Kindern ausgerichteten Wettkampf in den einzelnen Jahrgängen auch um eine Pokalwertung. In den Jahrgängen 2008/2009 wurden die zwei besten Zeiten der einzelnen Disziplinen addiert, in den Jahrgängen 2007 bis 2005 wurden nach der DSV-Leistungstabelle die drei besten Disziplinen bepunktet und zusammengezählt. Der TVN war mit insgesamt 9 Aktiven am Start und konnte tolle Ergebnisse erzielen. Neben vielen neuen Bestzeiten errang das TVN-Team insgesamt 7-mal Gold, 8-mal Silber und 5-mal Bronze in den Einzelwertungen. Das bedeutete auch ein überaus erfolgreiches Abschneiden in den Pokalwertungen. Auch in den Staffelwettbewerben zeigten sich die Schwimmer als Team und belegten gute Platzierungen. In der Pokalwertung langten die Schwimmer des TVN noch einmal richtig zu. Einen Pokal für den Sieg in der Jahrgangswertung errangen Sarina Märzhäuser (JG 2005 – Startrecht SG WAGO) und Jule Schütz (JG 2006). Einen Pokal für den 2. Platz in der Jahrgangswertung erreichten Adam Triantafyllos (JG 2007), Jana Winter (JG 2005 – Startrecht SG WAGO) und Nuri Schütz (JG 2008). Einen Pokal für Platz 3 in der Jahrgangswertung gab es für Emma Henning (JG 2006). Damit konnte das TVN Team, das noch von Benjamin Weihe (JG 08), Helena Tietz (JG 06) und Tammy Adelmann (JG 06) erfolgreich unterstützt wurde, gleich 6 Pokale mit nach Hause nehmen. Ein tolles Ergebnis! Neben diesen großartigen sportlichen Ergebnissen hatten alle Teilnehmer aber auch viel Spaß an ihrem gemeinsamen Wettkampf. Robert Janssen, Abteilungsleiter Schwimmen des TVN, führt das gute Abschneiden der Schwimmer auch auf die gute Trainingsarbeit der Schwimmabteilung zurück. „Den Trainern“, so Janssen, „gelinge es immer wieder die jungen Schwimmer durch interessantes und abwechslungsreiches Training weiter zu motivieren und jeden Einzelnen entsprechend zu fördern. So macht Sport im Verein richtig Spaß.“ Weitergehende Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage http://www.tvneunkirchen.de.Derschlag 2015