Kulturrucksack in Zusammenarbeit mit der Gemeinde

In Rahmen der gemeindlichen Aktion „Kulturrucksack für Jugendliche“ bietet die Tanzsportabteilung des TVN eine Vielfalt an unterschiedlichen Workshops an: Hier eine kurze Übersicht über alle Angebote:

Am Freitag den 23.10.2015 findet in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein Hip Hop / Streetdance Workshop statt. Der Workshop wird von Luna Dehenn in der Aula der Grundschule Neunkirchen geleitet.

Ebenfalls von Luna wird von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr der Workshop Jazz & Modern Dance und von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Ragga / Dancehall angeboten, Beide Workshops finden jeweils am Samstag den 24.10.2015 in der Aula der Realschule Neunkirchen statt.

Cheerleading wird von Frau Ludenia in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr in der Turnhalle der Hauptschule Neunkirchen angeboten. Im Anschluss folgt in der Turnhalle ein Zumba Workshop von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr bei Nadine Bendig. Beide Angebote finden am Samstag den 24.10.2015 statt.

Zusätzlich werden zwei Lateinamerikanische Workshops angeboten. Am Freitag den 23.10.2015 findet von17:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein Cha-Cha-Cha Workshop in der Grundschule Neunkirchen (Raum 24) statt. Einen tag später kann man von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Disco-Fox Workshop in der Aula der Hauptschule Neunkirchen besuchen. Beide Angebote werden von Otto Dutz präsentiert.

In den kommenden Wochen erhalten Sie jeweils detaillierte Einblicke in die einzelnen Workshop, die ab sofort wöchentlich präsentiert werden. Bei Rückfragen können Sie gerne per Mail /ottodutz@t-online.de) oder telefonisch (01721857868) bei Herr Dutz melden.

Wir bedanken und bereits im Voraus für die tolle Unterstützung alles Workshop-Trainer und freuen uns Sie bei unseren Angeboten begrüßen zu dürfen.

Die TVN-Tanzsprotabteilung

11. Bergischer Cup in der Nord-Cup-Serie

Foto 20 TVN1908_11.BergischerCup_01

Turnverein 1908 Neunkirchen e.V. – Tanzabteilung

The Crazy Jumpers

 

Am Samstag, den 07. März durften „The Crazy Jumpers“ auf ihrem 11. Bergischen Cup 105 Rock‘n‘Roll Paare aus ganz Deutschland und Belgien begrüßen. Davon kämpften zunächst 42 Paare um den Sieg im Breitensport. Hier konnten „The Crazy Jumpers“ erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte einen 1. Platz auf dem eigenen Heimturnier mit Alina und Miriam Noll in der Klasse Schüler 1 verbuchen. Ebenfalls konnte sich unser Trainer Otto Dutz mit seiner Tanzpartnerin Esther Maus über einen 3. Platz in der Erwachsenenklasse freuen. Damit nicht genug, den Ina und Alexa Henscheid schafften es direkt bei ihrem ersten Turnier 13 Paare in der Klasse Schüler 1 hinter sich zu lassen und einen hervorragenden 9. Platz zu ertanzen. Auch die weiteren Paare aus Neunkirchen-Seelscheid platzierten sich entsprechend gut ihrer Erfahrungen.

 

Ab mittags ging es in der Nord-Cup-Serie des Deutschen Rock’n‘Roll und Boogie Woogie Verbandes (DRBV) um wichtige Turnierpunkte für die Qualifizierung zur Norddeutschen Meisterschaft. Dem NRW-Kaderpaar von „The Crazy Jumpers“, Tanja Schuck und Julian Noll, stand die schwere Aufgabe bevor ihr erstes Punkteturnier in der Juniorenklasse mit Akrobatik zu absolvieren. Trotz großer Anspannung gelang ihnen direkt der Sprung in die Top 10.

 

Wir freuen uns über den großen Erfolg dieses Heimturniers und bedanken uns herzlich bei allen Akteuren, Helfern, Sponsoren und Zuschauern.

 

Weitere Berichte, Fotos und Informationen auf www.tvneunkirchen.de.

 

Eure Rock’n’Roll-Gruppe „The Crazy Jumpers“ des TVN.

Auftritte in Karneval 2015 – The Crazy Jumpers

Der Karneval rückt immer näher und somit häufen sich auch unserer Auftritte. Den diesjährigen Start machte die Karnevalssitzung des „Komitee Blau-Weiss Neunkirchen“. In Zusammenarbeit mit der „Ballettschule Birgitt Stump“ bildeten wir die Eröffnungsdarbietung, die in Form einer Zeitreise ins Mittelalter gestaltet war. Durch die Tollpatschigkeit eines Clowns landete das Publikum allerdings zuerst in der „Flower-Power-Zeit“ der 70er Jahre, welche durch die Ballettschule tänzerische dargestellt wurde, sowie in den rockigen 50er Jahren. Diese Zeit wurde durch die Rock’n’Roll-AG der Grundschule Seelscheid sowie durch drei Tanzpaare der Formation „The Crazy Jumpers“ dargestellt. In stilechter Kleidung präsentierten wir die Dynamik und die Akrobatik zu der Musik von Elvis Presley und Co. Nachdem die Zeitmaschine das Publikum schlussendlich ins Mittelalter befördert hatte, bildete eine gemeinsame Darbietung der Ballettschule sowie unserer Rock’n’Roll-Abteilung den krönenden Abschluss der künstlerischen Eröffnungsdarbietung.

 

Der zweite karnevalistische Auftritt fand in Seelscheid bei der Kindersitzung der „K.G. Für uns Pänz“ statt. Im Rahmen des Programmes „Kinder für Kinder“ trat erneut die AG der Grundschule zusammen mit Tänzern von „The Crazy Jumpers“ auf. Beide Veranstaltungen waren, für die teilweise sehr jungen Tänzer, ein besonderes Erlebnis, da es für viele die erste Darstellung vor mehreren hunderten Zuschauern war.

 

Das nächste große Highlight steht auch bereits fest. Am 07. März findet unser alljährliches Heimturnier statt. In der Zeit von 11 Uhr (Einlass 10 Uhr) bis in den späten Nachmittag ist der 11. Bergische Cup wieder Schauplatz für Rock’n’Roll Paare aus ganz Deutschland sowie aus den Nachbarländern. Wir freuen uns sie in der Gemeindeturnhalle Neunkirchen begrüßen zu dürfen.

 

Weitere Berichte, Fotos und Informationen auf www.tvneunkirchen.de.

 

Eure Rock’n’Roll-Gruppe „The Crazy Jumpers“ des TVN.

U14 geht als Herbstmeister in die Weihnachtspause

von Coach Axel

Die sensationelle Serie der U14 hält auch in den beiden letzten Spielen im Jahr 2014.

Im neunten Spiel der Saison hieß der Gegner TV Herkenrath und das Spiel wurde mit 110:56 gewonnen. Dies ist als großer Erfolg zu verbuchen, denn Herkenrath hatte sich bis Dato als Favoritenschreck in der Oberliga gezeigt und berechtigte Ambitionen auf die oberen Plätze angemeldet.

Alle Spieler agierten sehr konzentriert und das selbstgesteckte Ziel erstmalig 100 Punkte in einem Spiel zu erzielen gelang Vincent Ramsel. Das Spiel gegen DT Ronsdorf war vom Tabellenstand her eine eindeutige Sache und dies spiegelte auch der Spielverlauf und das Endergebnis von 110:13 wieder. Die Partie wurde sehr fair geführt und alle Spieler hatten viele Spielanteile.

Somit ist die Herbstmeisterschaft perfekt, obwohl noch ein Spiel in der Hinrunde aussteht. Die Fangemeinde und Trainer sind begeistert über die Entwicklung der Spieler und freuen sich auf die nächsten Spiele. Das nächste Spiel ist ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten aus Brauweiler und somit sehr wichtig auf dem Weg zur möglichen Meisterschaft.

Die Akteure der TV Baskets freuen sich schon jetzt auf die nächsten Spiele und werden die Weihnachtspause nutzen fleißig weiter zu trainieren.

gespielt und gewonnen haben:

Jiyan Baracklic, Daniel Mayer, Florian Klein, Jonathan Klein, Vincent Ramsel, Fynn Hunsche, Malte Brahm, Anna Bender, Michi Lange, Henrik Pleuger, Dominik Lindner, Nils Hunsche und Florian Müller

U 10 verkauft sich teuer bei Telekom 2

16. Dezember 2014 von Coach Ulla

Mit viel Spannung wurde das Spiel gegen Telekom Baskets Bonn 2 erwartet. Hoffte man doch auf ein nicht so deutliches Endergebnis. Diese Hoffnung sollte sich auch erfüllen. Trotz der frühen Morgenstunde (Sonntags 10.00), wo doch noch einige Spieler manchmal noch im Bett liegen und nur körperlich anwesend sind ging das Team engagiert zur Sache. Auch wenn viele einfache Würfe nicht ihr Ziel fanden und Bonn eine hohe Trefferquote aus der Distanz hatte, konnte man mit dem Spiel zufrieden sein. Das Halbzeitergebnis von 29 – 14 viel eindeutig zu deutlich aus.

In der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft ein kämpferisches und engagiertes Auftreten. Was dann auch belohnt wurde. Trotz der leider wieder nur wenigen Spieler, zeigte das Team ein hohes Engagement. Insbesondere im Reboundverhalten (Tyler, Jana und Lenard) und in der Verteidigung (alle) sind deutliche Fortschritte zu erkennen. Auch der Ballvortrag (Thorge und Sophie) war sehr sicher und es gab wenig Ballverluste, sodaß wir die 2 Halbzeit sogar 17 – 16 gewinnen konnten und das letzte Viertel sogar 9 – 4.

Dennoch gibt es noch viel zu tun, aber ich bin sicher, dass bei fleißiger Tainingsbeteiligung, uns noch viele weitere wichtige Entwicklungen gelingen werden.

Auch das Trainerduell (Mutter gegen Tochter) verlief harmonisch, auch wenn zum Schluß Tochter Anna das bessere Ende für sich hatte.

Das nächste Spiel geht gegen die Erftbaskets, die bisher auch noch kein Spiel gewonnen haben und nur durch den Sieg am grünen Tisch gegen uns im Hinspiel vor uns sind.

Bis dahin heißt es noch ganz viel arbeiten um unsere Schwächen noch weiter abzubauen und uns auf unsere Stärken besinnen.