Zwei Treppchenplätze für Neunkirchen

Der 20. Mai war ein erfolgreicher Turniertag für die Crazy Jumpers. Die Mannschaft war mit 5 Tanzpaaren auf dem Eichen Cup in Anröchte vertreten. Von ihnen schafften es zwei Paare hoch auf das Siegerpodest.

Drei der Tanzpaare bestritten das Turnier in der Schülerklasse I, die die erste Klasse im Breitensport bildet. Alicé Provvedi und Sophia Zitlau sowie Sofia Provvedi und Melissa Zitlau tanzten in Anröchte ihr erstes Turnier. Sie teilten sich den 16. Platz von insgesamt 23 gemeldeten Tanzpaaren. In der gleichen Klasse trat das erste Geschwisterpaar an. Alexa und Ina Hänscheid qualifizierten sich für die Zwischenrunde und erlangen einen guten 12. Platz.

Das zweite Geschwisterpaar trat in der Juniorenklasse I an. Miriam und Julian Noll qualifizierten sich direkt in der ersten Tanzrunde für das Finale. Im Finale holten die beiden alles raus. Sie tanzten sich souverän und siegessicher auf Platz 1 und brachten somit die ersten beiden Pokale nach Neunkirchen.

Die zweiten zwei Pokale brachten Esther Maus und Diana Zündorf mit in die Heimat. Zusammen tanzen sie ihr erstes gemeinsames Turnier in der Erwachsenenklasse. Auch sie kamen nach der ersten Runde in das Finale und ergatterten den Titel des Vizesiegers in ihrer Klasse.

Insgesamt blicken die Crazy Jumpers zufrieden und stolz auf den Eichen Cup 2017 in Anröchte zurück und hoffen, dass bei dem nächten Turnier mehr Paare teilnehmen können, denn der Erfolg feiert sich als Mannschaft doch immer am schönsten!