U14-Oberliga gegen Cologne 99ers 107 zu 55

By Coach Alex

Chancenlos in Angriff und Verteidigung musste Cologne 99ers bereits zum ersten Viertel  erkennen, dass hier gegen den Tabellendritten nichts zu holen ist (30 zu 13).

Das hohe Tempo wurde über das Spiel hinweg beibehalten und viele Schnellangriffe wurden eingeleitet. Eine höhere Trefferquote hätte das Ergebnis noch höher ausfallen lassen.

Für Neunkirchen bestand sogar der Luxus regelmässig mit 11 Spielern zu rotieren und ihren Besten Weber 18min auf der Bank ausruhen zu lassen.

Zum Saisonbeginn ist klar erkennbar, dass Team die Aggressivität und Umschaltverhalten in Schnellangriffe gelernt hat und im Positionsangriff auch Spieler in Szene treten, die vorweg nicht die Entschlossenheit hatten, gegen ihren Gegenspieler zum Korb zu ziehen. Hier erfreulich, dass fast alle gepunktet haben! (Auch die erst kürzlich hinzugekommen)

…read more

weiterlesen…: Basketball

U16-Regionalliga schlägt Grevenbroich mit 73 zu 61 im Auswärtsspiel

By Coach Alex

Mit lediglich sechs Spielern reiste die U16 nach Grevenbroich an. Klar schon vor dem Spiel, um das Minimalziel Platz 5 bis 6 noch erreichen zu können, müssen die beiden verbleibenden Spiele gewonnen werden. Nach starker Hinrunde und der Verletzungsmisere seit Januar, konnte das Mannschaftsspiel und -konzept leider nicht mehr trainiert werden. Defizite im Teamspiel sind seit Wochen bekannt und mit geringer Teilnehmerzahl im Training nicht änderbar.

Bereits Ende des ersten Viertel ging Neunkirchen mit 14 zu 6 in  Führung. Gute Verteidigungsarbeit und Reboundstärke gegen den 2,05m Center der Gegner waren der Schlüssel. Wäre die Wurfquote aus der Distanz höher gewesen, hätte der TVN schon hier eine Vorentscheidung markieren können.

Im zweiten Viertel wollte die Trefferquote sich immer noch nicht verbessern, der Gegner brachte seinen Großen mehr ins Spiel und Neunkirchen hielt mit Schnellangriffen dagegen. Resultat des Viertels: 21 zu 20 für Grevenbroich Elephants.

Das dritte Viertel spiegelte das zweite Viertel wieder.

Die Schlußphase wurde geprägt durch Schnellangriffe, die die Preßverteidigung des Gegners überspielte. Beide Teams ließen keine einfachen Körbe mehr zu und stoppten notfalls mit Foul. Beide Teams verloren ihren spielerischen Rhythmus im Positionsangriff und der TVN konnte die Zuspiele gegen den Hünen des Gegners einschränken.

Beste: Jagusch (gegen den Langen 2,05m 19 Punkte), Neumann, Abdullaen

…read more

weiterlesen…: Basketball

Die U18m ist Kreismeister der Saison 2012/13

By Assistenten

kreismeister-u18m-2012-13

Mit 16 Siegen und  nur 4 Niederlagen setzte sich die Mannschaft der U18, der TVN-Baskets aus Neunkirchen-Seelscheid, gegen Mannschaften aus Troisdorf, Hennef und dem Bonner Raum durch und errang somit die Kreismeisterschaft im Kreis Bonn der abgelaufenen Saison 2012/2013.

Als sei dieses tolle Ergebnis nicht ohnehin schon eine Bestätigung für die gute Arbeit, die Trainer Eugen Janzen zusammen mit seiner Mannschaft abgeleistet hat, war zusätzlich der Großteil der Mannschaft noch aus dem Bereich der U16m und somit jünger als die meisten Gegenspieler.

Die komplette Basketballabteilung des TV 1908 Neunkirchen e.V. gratuliert dem Trainer, den Spielern und allen anderen Beteiligten zu dem Titel und wünscht für die anstehende Saison viel Erfolg.

…read more

weiterlesen…: Basketball

TeeBaller kämpfen sich zurück

Tee Ball: Zülpich Eagles vs. NN
13-3  und 4-16
Nach 4 verlorenen Spielen gegen die starken Siegener in den letzten 2 Wochen traten die little Nightmares an diesem Samstag in Zülpich gegen die Eagles an. Es galt die letzten 2 Spiele vor der Sommerpause wieder Selbstvertrauen zu tanken und mit viel Spaß in die Sommerpause zu gehen.
Ohne Zweifel waren die Nightmares als Zweitplatzierte in der Liga leicht favorisiert, jedoch fuhren wir ersatzgeschwächt und mit nur 10 Spielern nach Zülpich. Allen war bewusst, dass wir eine konzentrierte Leistung, gepaart mit etwas Glück benötigen würden, um bei den Eagles punkten zu können.

Im ersten Spiel wurde vom Tee abgeschlagen und es zeigte sich, dass die Nightmares hier noch große Konzentrationsschwächen hatten. Sie fanden nicht ins Spiel und viele kleine Unaufmerksamkeiten in der Defense führten zu Flüchtigkeitsfehlern, die die Eagles ausnutzten, um einen Punkt nach dem anderen zu scoren.  Auch in der Offense hatten die little Nightmares Ihre Probleme und konnten den Ball ein ums andere Mal nicht richtig ins Feld befördern. Vozeitig hieß es mit 13:3 dann auch verdient „Ball Game“ für die Eagles.
In der Pause versuchten wir uns dann zu sammeln und zu alten Kräften zu kommen. Aus den vergangenen Spielen war allen bewusst, dass die Kiddies beim Tossen sehr gut aufgestellt sind und so schworen sich alle darauf ein das letzte Spiel vor der Sommerpause erfolgreich abzuschließen.

„TeeBaller kämpfen sich zurück“ weiterlesen