Birker Pokalturnen

Nach einigen Wochen Vorbereitung war es nun an der Zeit eine Überprüfung der Trainingsarbeit zu machen.

Dazu bot sich das traditionelle Pokalturnen beim TuS 1910 Birk an.

Nach dem Wegzug von drei guten Turnern und der schweren Verletzung von Philip Wotzke (beim Probetraining im Leistungszentrum Spich) waren wir immerhin noch in der Lage 10 Turner nach Birk zu melden.

Allerdings waren vier davon junge Turner, die ihren ersten Turnwettkampf absolvierten.

Entsprechend war die Nervösität zu Beginn des Wettkampfes deutlich spürbar.

Als dann der gut organisierte Wettkampf lief, und auch die Turnübungen unserer Turner einigermaßen gut klappten,waren auch die Eltern auf der schönen Tribüne recht zufrieden.

So sahen wir der Siegerehrung nach 3 Stunden Wettkampf  in Ruhe entgegen.

Jahrgang 2011 und jünger (14 Teilnehmer):

9. Platz: Noah Kasprzyk
10. Platz: Moritz Lehmann
11. Platz: Silas Strauch

Alle drei turnten ihren 1.Wettkampf!

Jahrgang 2010 (9 Teilnehmer):

6. Platz: Emil Röben

Jahrgang 2009 (11 Teilnehmer):

5. Platz: Alexander Teschner

Seinen 1. Turnwettkampf beendete Elias-Leon Kasprzyk (Jahrgang 2008) mit 50,60 Punkten über der „Traumgrenze“ von 50!

Im Jahrgang 2007 verbesserte sich Juri Teschner immerhin auf 54,45 Punkte.

Die beste Platzierung unserer Turner schaffte Muriz Lienesch: gegen die starke Konkurrenz aus Spich und Bonn erreichte er mit der guten Punktzahl von 56,35 einen Treppchenplatz: Dritter! Hier musste wegen Krankheit Fabio Krause (ebenfalls Jahrgang 2006) aufgeben.

Nach guter persönlicher Leistung (56,25 Pkt.) wurde Jan Schulz (Jahrgang 2005) Vierter.

Was bleibt uns nach diesem schönen Turnwettkampf:

Weiterhin gutes Training in den nächsten Wochen, auch in den Herbstferien!

Da der nächste Turnwettkampf (Mannschaftsmeisterschaft des Turnverbandes) am Samstag, dem 02.11. (Beginn 13:00 Uhr) bei uns hier in Neunkirchen stattfindet, wollen wir gut vorbereitet sein.

Schönes Wochenende und für die Turner gutes Training wünschen die Übungsleiter

Paul, Alexander und Ludwig.