Großer Erfolg beim Nikolaussportfest in Siegburg

Gelungener Saisonabschluß für die jüngsten Athleten des TVN. Beim Hallensportfest des TV Kaldauen wurden viele Podiumsplätze erreicht – und dies, obwohl ein großer Teil der Schüler seinen allerersten Wettkampfbestritt.

Die beiden jüngsten waren in der Klasse U8 Jana Tappenbeck und Johannes Schmitz. Beide erreichten über 50m den B-Endlauf und wurden hier Sieger.

Peer Dahm wurde in seiner Klasse Dritter sowohl im Weitsprung als auch im 50m-Lauf. Im Weitsprung W8 kam Veronika Ivanov auf Platz 2 und Klara Dörner auf Platz 3, Hannah Schmitz wurde mit geringem Abstand Vierte. Alle drei erreichten auch die Finals über 50m, hier wurde Veronika Dritte.

Merle Lörcher erwischte in W9 eine außerordentlich starke Riege. Im Weitsprung und im Sprint war sie jeweils die Beste unserer Mädchen und belegte beide Male Platz 4. Mit der Staffel standen dann alle vier noch einmal auf dem dritten Platz.

Konstantin Lwowski gewann überlegen den Weitsprung und mit großem Einsatz auch den 50m-Lauf (M11). Frederik Schmitz schließlich stellte eine neue Bestleistung im Kugelstoßen auf (7,11m) und schaffte im Hochsprung sehr gute 1,30m.

Die Unterstützung durch die Eltern war wie immer großartig, weiter so in 2013!

Martin Gippert, Abteilungsleiter

Konstantin Lwoski Kreismeister im Dreikampf!

Überaus erfolgreich gestalteten die Leichtathleten des TVN ihre letzte Meisterschaft in der Freiluftsaison. Bei den Mehrkampf-KreismeistKonstantinerschaften U16 am 23.9. in Troisdorf wurde Konstantin Lwoski überraschend Kreismeister im Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Ballwurf) der Stufe M11. Marek Teske und Pascal Kalter erreichten in ihrer Altersstufe jeweils den zweiten Platz, wobei bei ihnen der Hochsprung noch „erschwerend“ hinzukam. Bronzeplätze gab es für Carolin Schmitz (W14) und Hannah Schmitz (W8), Veronika Ivanov erreichte Platz 5 in der W8. Auch Emilie Inhof und Jakob Müller lieferten gute Mehrkämpfe mit persönlichen Bestleistungen ab, in den großen Teilnehmerfeldern reichte es aber leider nicht für vordere Platzierungen.

Ein Rekord ganz anderer Art: Die acht Schüler wurden von 11 (elf!) Elternteilen begleitet, angefeuert, unterstützt, gefeiert…………..Auch hier: Weiter so!

Martin Gippert

Abteilungsleiter