Trainerteam der Judoabteilung des TVN bei DAN-Prüfung erfolgreich

Ein Ziel jedes Judoka ist es, eines Tages den „Meistergrad“ im Judo, den schwarzen Gürtel, zu erreichen. Aber auch danach ist die Ausbildung im Judo nach dem Prinzip des „lebenslangen Lernens“ nicht abgeschlossen.

Insgesamt können im Laufe einer Judokarriere bis zu 5 Meistergrade durch Prüfung erworben werden. Die Mindest-Vorbereitungszeit zwischen den einzelnen sog. DAN-Graden beträgt dabei jewweils bis zu 6 Jahren.

Für die Judoka Stefan Gritzan, Thorsten Krain, Jana Niederberger und Claus Walterscheid, die bereits seit vielen Jahren als Trainer und Prüfer für Gürtelprüfungen auf der Matte stehen, war es eine ungewohnte Situation, selbst wieder in die Rolle des Prüflings zu wechseln. Allerdings gibt dies auch gleichzeitig die Möglichkeit, sich bei zukünftigen Gürtelprüfungen wieder besser in die Rolle des Prüflings hinein versetzen zu können.

Das Training für die Prüfung nahm, nicht zuletzt aufgrund der durch Corona-Sportverbote erschwerten Bedingungen, mehr als ein Jahr in Anspruch. Nach einer anspruchsvollen Kata, einer nach strengen Regeln vorgegebenen Demonstration der Prinzipien des Haltens, Würgens und Hebelns, um einen Gegner zu besiegen, standen Wurftechniken, inklusive der Demonstration der eigenen Spezialtechnik, weitere Aufgaben im Bodenkampf – insgesamt über 100 verschiedene Techniken – sowie ein nicht zu unterschätzender Anteil theoretischer Wissensabfrage auf dem Programm.

Am Ende haben sich Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen aber ausgezahlt und alle vier TVN-Judoka haben die Prüfung zum 2. DAN-Grad bestanden. Auch wenn die Graduierung mit dem neuen DAN-Grad als Wehrmutstropfen, anders als bei vorhergehenden Prüfungen, nicht mehr mit der Verleihung einer neuen Gürtelfarbe verbunden ist – schwarz bleibt schwarz –, ist es mehr noch als der Prüfungserfolg selbst das in der Vorbereitungszeit hinzugewonnene Wissen, das den wahren Erfolg ausmacht.

Davon werden letztlich auch alle Judoka des TVN in Zukunft profitieren. Denn mit insgesamt 5 Trainern mit dem 2. DAN hat das Trainerteam des TVN nunmehr nochmals deutlich an Qualifikation gewonnen.

Die Trainingszeiten der Judoabteilung sind jeweils donnerstags von 15:30-16:45 für Kinder ab ca. 6 Jahren, von 16:45-18:15 Uhr für Jugendliche und ab 18:15 Uhr sowie nach Absprache auch samstags für fortgeschrittene Jugendliche und Erwachsene.

Ein Probetraining ist – derzeit unter Einhaltung der „2G-Regelung“ – jederzeit möglich. Weitere Infos auch unter www.tvneunkirchen.de/judo

Judo: Der sanfte Weg

Der japanische Kampfsport Judo wurde 1882 von Jigoro Kano entwickelt. Es ist eine Mischung aus Jujutsu und Karate, jedoch beschreitet man den „Sanften Weg“ nicht mit Tritten und Schlägen, sondern man nutzt die Kraft des Gegners aus.

Judo ist ein Sport der Körper und Geist trainiert. Der Respekt dem Gegner gegenüber ist wichtig, so wird sich bei jedem Kampf und jedem Training an und ab gegrüßt.

Interessierte sind zum Probetraining herzlich eingeladen!

Wir trainieren barfuß und für die ersten Stunden genügen ein T-Shirt und eine lange Sporthose, möglichst ohne Reißverschlüsse. Ältere Sachen anzuziehen ist empfehlenswert, da auch schon mal was kaputt gehen kann.

Später können Anzüge und Gürtel über den Verein bestellt werden.

Trainingszeiten:

Kinder (ca. 6-9 Jahre): Donnerstag, 15:15 – 16:45 Uhr*

Jugendliche (ca. 10-14 Jahre): Donnerstag, 16.45 Uhr – 18:15 Uhr*

Erwachsene u. Fortgeschrittene: 18:15-20:00 Uhr

*In den Ferien trainieren Kinder und Jugendliche gemeinsam von 16.30 Uhr-18:15Uhr

Wir trainieren in der Turnhalle der Gesamtschule, bei Fragen meldet euch bitte hier: judo@tvneunkirchen.de

TVN-Judoka bei den Rhein-Sieg-Meisterschaften erfolgreich

Am Schaltjahreswochende machte sich die Judoabteilung des TV 1908 Neunkirchen auf den Weg nach Alfter zu den Rhein-Sieg-Meisterschaften. Nach längerer Pause endlich wieder ein Turnier, an dem die Judoabteilung teilnahm.

Mit sieben Kindern und Jugendlichen machten sich die drei Trainer/innen auf den Weg. Das Turnier begann samstags mit der Klasse U10 männlich, in der Richard Bilek den 3. Platz erlange, nachdem er zwei Kämpfe gewann und zwei verlor. Darauf folgte die U10 weiblich, bei der Anja Walterscheid mit zwei Kämpfen den 2. Platz erzielte.

Später am Abend trat Paul Beukler im ersten Jahrgang der U18 an. Trotz Verletzung holte sich Paul am Ende den 3. Platz. Alle fuhren nach Hause und trafen sich am nächsten Tag um 12 Uhr wieder, um die vier U15 Kämpfer anzufeuern. Luca Kuklik gewann und verlor jeweils einen Kampf und stand am Ende auf dem Treppchen auf dem zweiten Platz.

Ylvi Schmidt, die eigentlich U13 kämpft, hatte dort keinen Gegner und trat daher bei der U15 an und durfte am Ende stolz eine silberne Medaille um den Hals tragen. Laila Frahm hat nach zwei anspruchsvollen Kämpfen gegen eine starke Gegnerin den 2. Platz erlangt. Gleichzeitig musste sich Conner Biel tapfer gegen eine Vielzahl von Gegnern behaupten und erzielte am Ende den 5. Platz.

Das erfahrungsreiche Wochenende ging zu Ende und es war klar, dass nicht wieder so lange bis zum nächsten Turnier gewartet werden soll.

Wenn du auch Lust hast, dir den Sport einmal anzuschauen, dann komm doch einfach vorbei. Das Training findet immer donnerstags in der Turnhalle der Gesamtschule Neunkirchen statt. Um 15:30 Uhr beginnt das Training für die Jüngsten (ca. 6 Jahre), um 16:45 Uhr geht es dann weiter mit den ca. 10 Jährigen und um 18:15 Uhr trainieren dann Jugendliche mit Erwachsenen.

Man benötigt bei den ersten Malen nicht direkt einen Judoanzug, es genügt zunächst auch ein langärmliger Trainingsanzug. Jede Gruppe wird von zwei Trainern trainiert, so dass auf die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen individuell eingegangen werden kann.

Die Judoabteilung des TV Neunkirchen