Pi-Lauf Wanderpokal

Der Pi-Lauf  Wanderpokal

Der TV 1908 Neunkirchen e.V. hat vor Jahren auf Anregung eines Vereinsmitgliedes den Pi-Lauf ins Leben gerufen, der Ursprungsgedanke lag in der Länge des Marathonlaufs. Ist diese Strecke nun ein Kreis mit dem Umfang 42,195 km, ergibt sich ein Durchmesser, bei der Teilung durch die Zahl Pi (3,14…), von 13,431 km. Dies sollte nun die Länge des Pi-Laufs werden. Außerdem sollte auch noch das Profil eine Herausforderung für die Läufer darstellen und eine Beziehung zu der Zahl Pi haben.

Das Kunststück gelang und setzte der Strecke die Krone auf,  auch wenn es dem „Erfinder“ des Laufs einige Mühe kostete um mit den Höhenmeter auf die geplanten 314 m zu kommen. Da Bernd Seifen von Beruf Vermessungsingenieur ist , konnte er mit dem einen oder anderen Schlänker beide Kriterien erfüllen und gleichzeitig für den amtlichen Tatsch sorgen.

Der Pi-Lauf ist nun seit 2000 der Hauptlauf und somit ein fester Bestandteil des Volkslaufs in Neunkirchen, der seinen Ursprung bereit 1972 nahm.

 

Die Freunde der Zahl  Pi Deutschland e.V., die sich für die Zahl Pi einsetzen, freuen sich, den Lauf mit einem Pokal zu unterstützen, der erstmalig im Jahr 2308 n. Arc (2011) vergeben wurde.

Der Pokal verbleibt jeweils bis zum nächsten Pi-Lauf beim Gewinner. Der Gewinner wird auf dem Pokal mit einer Gravur benannt, in dem der Name und das Jahr eingraviert wird. Um die unendlichen Möglichkeiten eines Wettkampfes interessanter zu gestallten,  wird der Pokal abwechselnd vergeben.

Die Regularien sind wie folgt:

Der Gewinner ist im

Jahr 2308 n. ARC. (2011)      der  31. Sieger der Männer       verliehen an, Patrick Neuhaus

Jahr 2309 n. ARC (2012)       die    4. Siegerin der Frauen     verliehen an, Beate Pfeil-Bonning

Jahr 2310 n. ARC. (2013)      der  15. Sieger der Männer

Jahr 2311 n. ARC (2014)       die    9. Siegerin der Frauen

Jahr 2312 n. ARC. (2015)      der  26. Sieger der Männer

Jahr 2313 n. ARC (2016)       die    5. Siegerin der Frauen

Jahr 2314 n. ARC. (2017)      der  35. Sieger der Männer

Jahr 2315 n. ARC (2018)       die    8. Siegerin der Frauen

 

Die Reihenfolge ergibt sich aus den unendlichen Nachkommastellen der Zahl Pi und wird vom Veranstalter in Absprache mit den Freunden der Zahl Pi Deutschland e.V. festgelegt.

Sollte der Pi-Lauf nicht jährlich stattfinden, verschiebt sich die Verleihung auf die entsprechenden jeweils folgenden Jahre des letzten Laufes.